JA slide show
 
25. Open-Air-Filmnächte



Mit unserem mobilen POP-UP-KINO machen wir im Jubiläumsjahr vom 24. Juni 08. Juli bis zum 15. Juli 2016 Halt im Nauheimer Sportpark. Wir präsentieren direkt vor der Tribüne im kleinen und gemütlichen Rahmen unterhaltsame Überraschungsfilme und ein ganz besonderes Jubiläums-Special. Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte haben wir den Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring in Nauheim zu Gast. Er kommentiert humorvoll an diesem Abend das "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM" im Wandel der Zeit auf Grundlage des gleichnamigen Dokumentarfilms, den wir dann im Anschluss zeigen werden.

Natürlich können wir die Filmtitel der beiden Überraschungsfilme hier noch nicht verraten, bis zum abendlichen Filmstart bleibt das unser Geheimnis.

Wir empfehlen pünktlich zu erscheinen, da Sitzplätze begrenzt sind und wir bei Einbruch der Dunkelheit mit der Vorführung beginnen. Der Einlass an den Überraschungsfilmnächten am 24. Juni und 08. Juli 2016 ist ab 21.00 Uhr und für die Jubiläumsveranstaltung "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM" am 15. Juli 2016 um 20.00 Uhr. Für alle durstigen Besucher gibt es an den Veranstaltungsabenden Getränke und Süßes zu fairen Preisen.

Das POP-UP-KINO ist ein offenes Kulturangebot der Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments und der Kulturförderung Nauheim. Der Eintritt ist deshalb für alle Besucher frei!

Weitere Infos zu den Filmen und der Veranstaltung gibt es hier!


PROGRAMM 2016 

Programmänderung! Am 24. Juni musste leider die angekündigte Open-Air-Überraschungsfilmnacht im Sportpark Nauheim wegen Unwetterwarnung abgesagt werden. In weiten Teilen Deutschlands herrschte an dies Freitagabend Unwetter-Alarm und es gab Warnungen vor Sturm, Gewitter und Hagel. Aufgrund der Wetterprognose des DWD haben wir uns als verantwortlicher Veranstalter für den Abbruch der Veranstaltung und für eine Programmänderung entschieden. Auf vielfachen Wunsch werden wir deshalb die preisgekrönte Schülerkomödie am Freitag, den 08. Juli 2016 zeigen. Der zweite Überraschungsfilm entfällt leider in diesem Jahr.

Wir wünschen uns für die beiden kommenden Veranstaltungen schönes Wetter. Sollte es dennoch regnen oder stürmen, werden wir die Absage kurzfristig hier bekanntgeben.



ÜBERRASCHUNGSFILMNACHT

Komödie
D 2015
FSK ab 12 Jahre
115 Minuten

Am fußballfreien Freitag am 08. Juli zeigen wir die Fortsetzung der preisgekrönten und erfolgreichsten deutschen Schülerkomödie mit dem coolsten Anti-Lehrer der Republik.





FILM & KABARETT: CHRISTIAN DÖRING "ÜBERLEBEN IN NAUHEIM"

Dokumentation/Humor
D 2005/2016
ca. 120 Minuten

Zum 25-jährigen Jubiläum der Nauheimer Filmnächte kommentiert der Kabarettist und SWR-Moderator Christian Döring auf humorvolle Weise das "Überleben in Nauheim" im Wandel der Zeit und sucht eine Antwort auf die Frage: Bleibt ein Kaff ein Kaff? Nach Christian Döring zeigen wir den Dokumentarfilm "Überleben in Nauheim" von Paul-Rainer Wicke und Götz Penner aus dem Jahr 2005. Die beiden Regisseure erkunden in dem Film das Heimatgefühl eines Vorortes am Rande der großen weiten Welt, der Großstadt Frankfurt mit ihrem Flughafen.

Nauheim: Reihenhäuser mit abgeschotteten Eingängen, Neubausiedlungen mit leeren Straßen, ein Schlafplatz für 10.000 Bewohner im Herzen der Metropolregion Rhein-Main. Ein gesichtsloser Ort ohne Anfang und Ende? Nauheim steht als Synonym für Vororte, wie sie überall am Rande von Metropolen vorkommen. Und er zeigt gleichzeitig ein Phänomen, das viele Orte kennen, die im Speckgürtel von Großstädten liegen: Nirgendwo geht ein so hohes Pro-Kopf-Einkommen der Einwohner mit einer so großen Verödung der örtlichen Infrastruktur einher.

Nauheim, so scheint es, swingt um eine leere Mitte: Eine Baubrache als Ortszentrum? Uniforme Reihenhausstraßen, leere Plätze mit Waschbetonkübeln und eine Geräuschkulisse aus Fluglärm und Blaskapellen verleiten den Ortsunkundigen zu der Frage: "Überleben in Nauheim?"

Sechs Nauheimer und ihre individuellen Strategien für das "Überleben in Nauheim" geben Antworten. Gestrandet sind hier irgendwann der Geigenbogenbauer, der Bürgermeister, der Pizzabäcker, die Stadtplanerin, die Landwirtin und der Kinobesitzer. Sie sind auf der Suche nach einem Bezug zu einem Ort ohne Identität.

Die meisten ihrer Nachbarn arbeiten tagsüber auswärts und ziehen sich abends im Wohngebiet zurück. Einige der sechs Protagonisten bemühen sich, den Ort zu gestalten, andere arrangieren sich irgendwie mit der Beliebigkeit, aber alle erklären sie Nauheim zu ihrer Heimat. Und davon erzählt der Film.

"Überleben in Nauheim" öffnet Augen und Ohren. Und wer entdeckt da nicht, dass wir Nauheim unter anderem Namen bereits kennen – und fragt sich, so viel Ehrlichkeit muss sein, ob es woanders wirklich besser ist?

Deutschland 2005
Regie: Götz Penner, Paul-Rainer Wicke
Kamera: Götz Penner
Ton: Jens Ludwig
Musik: Musikverein 1950 Nauheim
Farbe / 83 Min.
Deutsche Fassung



ORT

Das Sportpark-Gelände ist für Rollstuhlfahrer erreichbar und zudem komplett bestuhlt (Tribünenbänke ohne Lehne). Wer es schön kuschelig auf den Tribünenplätzen haben möchte, sollte sich Kissen und Decken mitbringen.



ANREISE

Den Sportpark in Nauheim erreicht man auf die verschiedensten Arten – zu Fuss, mit dem Fahrrad, Motorrad, Pkw, Bus oder mit der Bahn.




Anfahrt mit dem Fahrrad oder zu Fuss

Fahrrad-Route Bahnhof

Bahnhof Nauheim⎜Bahnhofstraße⎜Königstädter Straße⎜an der Ampelkreuzung am Sportpark nach rechts abbiegen: Schillerstraße⎜Eingang Sportpark : rechte Strassense

Die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder gibt es auf dem Parkplatz am Sportfeld und neben dem Eingängen. Die Rettungswege müssen freigehalten werden!


Anfahrt mit dem PKW oder Motorrad

PKW-Route A60

Autobahn A60⎜Abfahrt 29 in Fahrtrichtung Rüsselsheim-Königstädten: Adam-Opel-Straße - L3040⎜an Königstädten vorbeifahren auf der : Adam-Opel-Straße - L3040, nahe Nauheim an der Kreuzung nach rechts abbiegen: Königstädter Straße⎜an der Ampelkreuzung am Sportpark nach rechts abbiegen: Schillerstraße ⎜Eingang und Parkplatz am Sportfeld / Sportpark : rechte Strassenseite

Der Parkplatz am Sportfeld kann von den Besuchern des POP-UP-KINOS an den den drei Veranstaltungsabenden zwischen 20.00 und 1.00 Uhr genutzt werden.


Anfahrt mit dem Bus (LNVG-RMV)

Linie 61 - Haltestelle Sportplatz

Gross-Gerau - Nauheim - Rüsselsheim
Rüsselsheim - Nauheim - Gross-Gerau

Liniennetzplan (PDF)Linienfahrplan (PDF)


Anfahrt mit der Bahn (DB-RMV)

RB 75 - Bahnhof Nauheim

Wiesbaden - Mainz - Nauheim - Darmstadt - Dieburg - Aschaffenburg
Aschaffenburg - Dieburg - Darmstadt - Nauheim - Mainz - Wiesbaden

Schienennetzplan (PDF)


VERANSTALTER

Veranstaltet und durchgeführt werden die Filmnächte von der Kinder- und Jugendförderung Nauheim mit Unterstützung des Kinder- und Jugendparlamentes. Der Abend „Überleben in Nauheim“ ist eine Veranstaltung der Kulturförderung und der Jugendförderung der Gemeinde Nauheim. Bei Regen und Sturm werden die Filmvorführungen kurzfristig abgesagt.


Alle Angaben sind ohne Gewähr.


 

Tipp

Banner